IBA Projekt

Das IBA-Projekt erklärt die Baustellen des Bunkers, Weimarer Straße

und der Veringstraße.

Wir sind drei Mädchen die euch hier über das IBA  -  Projekt informieren.  Wir, das sind Aissatu, Ela und Olivia.

Das Bild oben zeigt den Bunker in der Neuhöferstraße.  Im zweiten Weltkrieg suchten in ihm bis zu 30.000 Menschen Schutz vor Bombenangriffen.

Der Bunker ist halb so groß wie ein Fußballplatz und ungefähr so hoch wie ein 13-stöckiges Gebäude.

 

Nun wird der Bunker zu einem umweltfreundlichen Energiebunker umgebaut, der mit Solarenergie,  einem Holzofen und einem Gaskraftwerk für etwa 3.000 Haushalte Wärme produzieren kann. Das bedeutet warmes Wasser zum Heizen und Duschen.

Außerdem wird der Bunker ca. 1.000 Haushalte mit Strom versorgen.

Die Öffnung in der Wand wird bald verglast.

In die ehemaligen Flakräume kommen ein Café und ein Museum. Hier  können Besucher die schöne Aussicht genießen.

Das Bild zeigt die Häuser in der Weimarer Straße. Auf der linken Seite sieht man die sanierten Häuser. Auf der rechten Seite sieht

man die alten Häuser.

Quelle:

Besuch im IBA– Dock

Eigene Fotos

http://www.iba-hamburg.de/