Kinder– und Jugendpreis 2012

(ten) Wilhelmsburg. Unter dem Motto „Für Respekt – gegen Ausgrenzung“ vergibt der Verein zur Förderung der Integration einen Kinder- und Jugendpreis.

Kinder und Jugendliche, die mit Taten oder Ideen einen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben leisten - egal ob es um eine andere Kultur, eine andere Hautfarbe, männlich oder weiblich, alt oder jung, arm oder reich geht, können mitmachen. Sie sollten aus dem Reiherstiegviertel kommen, maximal 18 Jahre alt ein und können sich allein, als Gruppe, Schulklasse oder Verein für den Preis bewerben. Die BewerberInnen schicken ihren Beitrag oder lassen sich von jemanden schriftlich empfehlen, der sie gut kennt, zum Beispiel Lehrer, Trainer, Eltern, Freunde. Eine Jury bestehend aus Kindern und Jugendlichen des Viertels entscheidet über die Gewinner. Es werden mindestens drei Preise vergeben, wobei der Gesamtwert 1000 Euro beträgt. Die Preisverleihung findet während des Internationalen Kinderfestes am 21.04.2012 auf dem Rotenhäuser Feld statt. Die   Bewerbungen sind bis zum 5. März an den Verein zur Förderung der Integration in Hamburg Wilhelmsburg (Vereinssitz ist im Haus der Jugend Wilhelmsburg) zu schicken. Ganz wichtig ist, dass das Stichwort: „Kinder- und Jugendpreis 2012“ nicht vergessen wird. „Wir möchten mit dem Wettbewerb einen Beitrag für den sozialen Frieden im Stadtteil leisten, wir sind gespannt und neugierig auf ganz viele tolle  Bewerbungen“, sagt Uli Gomolzig vom Integrationsverein Wilhelmsburg. Verein zur Förderung der  Integration in Hamburg-Wilhelmsburg e.V., Rotenhäuser Damm 58, Telefon 75 325 92 oder 0179 / 670 46 60