Hervorragende Arbeit

HdJ Wilhelmsburg erneut ausgezeichnet

 

(au) Wilhelmsburg. Da war die Freude riesengroß: Das Haus der Jugend

Wilhelmsburg wurde vor zwei Wochen mit einem mit 2.000 Euro dotierten

2. Preis von der AOK Rheinland/Hamburg „für hervorragende Arbeit zur Stärkung

der Kinder und Jugendgesundheit“ ausgezeichnet. Im Projekt „Essen – Sport – Lernen im Reiherstiegviertel“ wird seit Anfang 2010 an jedem Samstag ein Mittagessen installiert, bei dem sozial benachteiligte Kinder gemeinsam mit ihren Eltern nach internationalen Rezepten kochen und essen. Am Nachmittag können die Kiddies dann ihren Bewegungsdrang bei vielfältigen Spiel- und Sportmöglichkeiten befriedigen. „Unser Erfolgsprojekt, welches wir im Haus der Jugend Wilhelmsburg

durchführen, kann dadurch abgesichert und sogar erweitert werden. Unser Projekt lebt vom Ehrenamt und von den großzügigen Spendern, die uns schon länger unterstützen“, freut sich Uli Gomolzig, Leiter der Einrichtung. Während der Preisverleihung, die auf dem Theaterschiff Zeppelin (Hoheluftbrücke) stattfand, präsentierten die Kinder dem staunendem Publikum leckere, selbstgemachte

internationale Köstlichkeiten. „Wir alle werden den tollen Nachmittag ganz bestimmt lange nicht vergessen“, weiß Uli Gomolzig.

 

25.06.2011