Ein Besuch im Haus der Jugend Wilhelmsburg

Am 20.05.2015 haben wir im Rahmen eines Uni- Projekttages im HdJ Wilhelmsburg Hand angelegt.
Mit einigen Studierenden haben wir das kleine  Beet von all dem Winterspeck und Unkraut befreit und mit ein Paar schönen Margariten den Startschuss für ein neues buntes Leben in dem kleinen Beet gegeben.

Nun liegt es bei den Kindern und Jugendlichen, ihr kleines Beet zu erhalten und zu verschönern. Ein tolles Projekt für den Sommer.

Weiter ging es mit der Grundierung der Wände des kleinen Innenhofs, was sich aufgrund der Backsteine schwieriger und langwieriger gestaltete als geplant. Am Ende waren jedoch alle glücklich und zufrieden und das ist es, worauf es doch letztlich ankommt.
Über den Nachmittag haben auch einige von uns die Zeit mit den Kindern verbracht. Hier war es schön zu sehen, wie offen und zugänglich diese sind, aber auch wie super das HdJ funktioniert. Man merkt, dass Fairness, Vertrauen und Respekt wesentliche und wichtige Züge des Hauses sind und dies auch den Kindern schon früh mitgegeben wird. Besonders heutzutage essentiell!
Insgesamt haben wir also einen wunderschönen, aber auch anstrengenden Tag im Haus der Jugend verbracht. Ein Haus das Menschen zusammen bringt, offen für jeden ist und wo Rassismus und Diskriminierung keinen Eintritt haben. Es ist gerade heute, in dieser globalisierten, aber auch von Krisen und Konflikten gebeutelten Welt, wichtig die unterschiedlichsten Menschen zusammen zu bringen.

 

Chantal Lingani

18.06.2015