Dschungel - Jumping

18.05.2014

Am Montag um exakt 8.00 Uhr ging der Spaß im Haus der Jugend (HdJ) Wilhelmsburg so richtig los!

Große Kinderaugen waren erfüllt von Freude und Spaß. Es war das Spektakel des Monats!

Die große Hüpfburg war in der Sporthalle des Hauses aufgebaut.

Begleitet wurde die Aktion von Erziehern, Praktikanten und Azubis. Die Hüpfburg zieht sich durch die ganze Sporthalle und hat viele verschiedene Elemente, wie zum Beispiel Klettern, Rutschen und Krabbeln.

Auch die Erzieher waren vom Dschungel - Jumping begeistert und sprangen und hüpften fleißig mit.

Die mit dem HdJ im Sportbereich eng kooperierenden Schulen und Kitas, wie zum Beispiel die Schulen Rotenhäuser Damm, Bonifatius und Fährstraße und die Kitas Eckermannstraße, Kiddies Oase, Vogelhütte und Inselkinder waren von der Hüpfburg sehr angetan und so folgten viele Anfragen, ob die Hüpfburg auch in der nächsten Woche wieder aufgebaut werden wird.

Durchgeschwitzte Kinder waren ein Muss!

Kein Kind konnte die Füße stillhalten und alle wurden vom Dschungel - Jumping angesprochen.

Sogar die Eltern des Vater-, Mutter- Kindturnkurses, welcher Mittwoch und Donnerstag von 15:30 Uhr - 17:30 Uhr stattfindet, waren durch Erzählungen der Kinder sehr gespannt auf die Hüpfburg, sie wollten schon vor der regulären Anfangszeit in die Sporthalle, um das Angebot zu nutzen.

Als Symbole für die Dschungel-Hüpfburg standen ein Affe und eine Giraffe im Vordergrund, durch welche die Kinder dazu animiert wurden Rollen der Tiere aus dem Dschungel anzunehmen.

Sie liefen, kletterten oder rutschten als wilde Tiger und Affen über und durch die Hüpfburg und brüllten, was das Zeug hielt.

Gegenseitiges Motivieren der Kinder stand hier an erster Stelle, so dass sie die Sporthalle gar nicht mehr verlassen wollten.

Die Kinder gingen mit einem lachenden und einem weinenden Auge und freuten sich auf ihre nächste Sportstunde im HdJ.

Da die Begeisterung der Kinder, Eltern und Erzieher sehr groß war, garantieren wir, dass die Hüpfburg so bald wie möglich wieder für alle Anwesenden aufbaut wird.

Die riesige Hüpfburg, die übrigens komplett über Spendengelder finanziert worden ist, hat eine Größe von 15 x 4 Meter, wobei der Giraffenhals bis unter die Decke der HdJ Sporthalle reicht.

Nach einer Woche wurde der 280 Kilogramm - Koloss abgebaut, wobei sich die dabei anwesenden Kinder vorläufig von ihr verabschiedeten.

Auch wir waren mit ganz viel Herz, Engagement und Spaß dabei.

 

Nadine - Tracy Witte

Arezu Schafa

Begüm Ulas