Die gute Seite von Hamburg

Wilhelmsburger "Verein zur Förderung der Integration"

gewinnt Jurypreis

 

In Deutschland gibt es so viele gemeinnützige Vereine wie nie zuvor. Sie alle arbeiten zu großen Teilen ehrenamtlich für die gute Sache und engagieren sich für diejenigen, die Hilfe nötig haben. Das Unternehmen PENNY unterstützt in der Region Hamburg Organisationen der Kinder- und Jugendförderung. Dazu hatte das Unternehmen im Sommer das Projekt "Förderkorb“ ins Leben gerufen. Sämtliche Vereine der Hansestadt und des nahen Umlands aus dem Bereich Kinder- und Jugendförderung waren von August bis September aufgerufen, sich um einen von insgesamt vier Förderpreisen in der Gesamthöhe von 12.000 Euro zu bewerben. Im Vorwege konnte jeder die Vereine auf der Website betrachten und ihnen gegebenenfalls ein virtuelles „Danke“ aussprechen. Jetzt stehen die Gewinner des Förderpreises fest. Aus den Vereinen mit den meisten Stimmen wählte eine achtköpfige Jury (unter ihnen unter anderem die Vorsitzende des Vorstands der BürgerStiftung Hamburg, Brigitte Schäfer) drei Sieger-Vereine aus. Bei der feierlichen Überreichung der Schecks am 01.10.2015 in Hamburg durften sich folgende Gewinner freuen: GWA St. Pauli e.V. / Leseclub Kölibri, der Förderverein Allerleihrauh e.V. und der Förderverein Kinderleben e.V.!

Zusätzlich vergab die Jury unter allen teilnehmenden Vereinen noch einen Sonderpreis

für besonderes Engagement in Höhe von 3.000 Euro. Diesen konnte der Verein zur Förderung der Integration in Hamburg Wilhelmsburg e.V. entgegen nehmen. Der Verein hat seinen

Vereinssitz im Wilhelmsburger Haus der Jugend (HdJ) und engagiert sich seit Jahren dort, aber auch im Stadtteil mit vielfältigen Aktivitäten. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang u. a. die diversen Sportangebote für junge Menschen, Ferienaktivitäten, der Betrieb eines Tonstudios, generations- und kulturübergreifende Veranstaltungen wie etwa das internationale Kinderfest. Der Verein organisiert aber auch zielgerichtete Elternveranstaltungen zu Erziehungsfragen.

Im HdJ Wilhelmsburg ist die Freude groß, mit dem Geld sollen u. a. dringend benötigte Musikinstrumente angeschafft werden.

Daniel S.